Aufgepasst mit ADACUS

 

Am Montag, dem 30. 11.2020, erhielt die erste Klasse Besuch von ADACUS, dem Verkehrsraben der ADAC Stiftung.

Das Thema war das sichere Überqueren der Straße an Zebrastreifen und Ampel. Nach dem Motto „Bei Rot bleib ich stehn, bei Grün darf ich gehen“ wurde in Kleingruppen geübt. Die Moderatorinnen Katharina Klüpfel und Elisabeth Bunzel wurde nach einer kurzen Überprüfung des Wissenstands der Kinder in Kleingruppen geübt.

Die Kinder erfuhren dabei auch, dass es sehr wichtig ist, beim Warten an Zebrastreifen oder Ampel dem Fahrer in die Augen zu schauen. Nur dann ist man sicher, dass man auch gesehen wurde.

Das Programm „Aufgepasst mit ADACUS“ bietet die ADAC Stiftung deutschlandweit kostenlos für Kindertagesstätten und Schulen an.

Dankenswerterweise kam ADACUS heuer auf Grund der Corona-Pandemie erstmals auch zu uns in die Grundschule. In den letzten Jahren wurde das Programm immer zusammen mit dem Kindergarten durchgeführt. Um eine Vermischung verschiedener Gruppen zu verhindern wurde die Veranstaltung heuer erstmals entkoppelt.

Dass es auch Spaß machen kann, sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren wird aus den beigefügten Fotos ersichtlich.

 

 

 

  Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

 

 

Free Joomla Lightbox Gallery